Die Vereinssportseiten für Hof [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Fußball: (FSV'94 Unterkotzau)
 
Sieg erst in 2. Spielhälfte gesichert

Tore: 0:1 Burjakow (20.) 1:1 Schreier (30.) 2:1 Hänig (33.) 3:1, 4:1 Klindt 50., 52.) 5:1 Schreier (53.) 6:1 Machacek (54.) 7:1 Krauß (57.) 8:1, 9:1 Machacek (60., 64.) 10:1 Klindt (79.) – In der ersten Spielhälfte taten sich die FSV-Mädchen gegen die kompakt stehenden Gegnerinnen sehr schwer und rannten sich ein um das andere mal in der von Browatzki gut organisierten Gästeabwehr fest; das sonst so gefährliche Flügelspiel des Heimteams fand so gut wie nicht statt. Döbra hingegen spielte die Bälle einfach, von hinten lang auf ihre schnelle Mittelstürmerin, die immer wieder gefährlich vor dem FSV-Tor auftauchte. Eine dieser Chancen nutzte sie dann auch zur Führung für das Gästeteam. Zwar konnten die Unterkotzauerinnen mit einem raffiniert getretenen, direkten Freistoß ausgleichen und dann sogar in Führung gehen, ihr Spiel jedoch blieb auch weiterhin umständlich und verkrampft. Nach der Pause zuerst keine Änderung, der FSV rannte kopflos an und die SpVgg verteidigte mit allen Kräften. Erst eine kurze Phase der Unachtsamkeit der Döbraer Mädchen führte sie auf die Verliererstraße. Innerhalb von fünf Minuten konnten die Unterkotzauer Mädchen vier Treffer erzielen und die Gegenwehr der Gäste erlahmte; konditionell konnten sie nicht mehr dagegen halten. Nun hatten die FSV-Mädchen genügend Platz um ihr Spiel aufzuziehen und weitere vier Tore zum letztendlich verdienten, vielleicht etwas zu hoch ausgefallenen 10:1 Endstand nachzulegen. Trotz phasenweise, unübersehbarer spielerischer Mängel, konnte das gesamte Team mit läuferischer und kämpferischer Leistung überzeugen.

TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 6631 mal abgerufen!
Autor: josc
Artikel vom 17.10.2005, 14:04 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5503 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 10.11. (FSV'94 Unterkotzau)
FSV-Juniorinnen holen Punkt beim Tabellenzweiten
- 08.11. (FSV'94 Unterkotzau)
Unterkotzauer U 17-Juniorinnen besiegen Verfolgerrinnen deutlich
- 06.11. (FSV'94 Unterkotzau)
Tabellenletzter kein echter Prüfstein für FSV-Mädchen
- 30.10. (FSV'94 Unterkotzau)
FSV- Mädchen besiegen den TSV Köditz klar
- 30.10. (FSV'94 Unterkotzau)
Unterkotzauer U 15-Juniorinnen schlagen Tabellenführer
- 23.10. (FSV'94 Unterkotzau)
Unterkotzauer C-Juniorinnen gelingt erster Sieg
- 17.10. (FSV'94 Unterkotzau)
Kein Spiel für schwache Nerven
- 16.08. (FSV'94 Unterkotzau)
Unterkotzauer Fußballfrauen besiegen in der zweiten DFB-Pokal-Runde den FC VW Röslau mit 5:0
  Gewinnspiel
Wo liegt die berüchtigte und bei den alpinen Abfahrern so gefürchtete Streif, auf der das Hahnenkammrennen ausgetragen wird?
In Wengen
In Garmisch Partenkirchen
In Kitzbühel
In Alta Badid
  Das Aktuelle Zitat
Manfred Krafft, Trainer
Meine Mannschaft ist 15- oder 16-mal ins Abseits gerannt. Das haben wir auch die ganze Woche geübt.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018